Google Werbung
Sie suchen nach
Unverbindliches Erstgespräch, ohne Risiko!
Dann optimieren Sie noch heute Ihre Kampagnen zielgruppenkonform!
  1. mehr Klicks?
  2. neuen Kunden?
  3. mehr Umsatz?
Slider
Sie suchen nach
mehr Klicks?
neuen Kunden?
mehr Umsatz?
Dann optimieren Sie noch heute Ihre Kampagnen zielgruppenkonform!
Slider

Google Werbung – kurz & bündig erklärt

An Google führt kein Weg vorbei. Und wer bei Google Werbung schalten möchte, nutzt Google Ads. Die Google Werbeanzeigen sind begehrt, weil Google für die meisten Menschen die erste Anlaufstelle für die Suche im Internet ist. Google Ads ist ein flexibles Werbemittel, das sich individuell für gezielte Kampagnen einsetzen lässt – mit voller Erfolgs- und Kostenkontrolle.

Mehr Umsatz mit Google Werbung? Kontaktieren Sie uns jetzt!

Google Werbung im Detail

Jeder Kauf beginnt beim Kunden. Er wünscht sich ein bestimmtes Produkt und sieht sich danach um. Wo sucht der Kunde? Klar: bei Google. Und damit Unternehmen auf Google effektiv werben können, stellt die grösste Suchmaschine der Welt ein leistungsstarkes Anzeigennetzwerk bereit.

Dieses Netzwerk heisst Google Ads. Google Ads ist ein System, das allen Werbetreibenden – privaten und gewerblichen Unternehmen – von der weltweit grössten Suchmaschine zur Verfügung gestellt wird.

Google Ads oder Google AdWords? Beide Ausdrücke meinen dasselbe. Die Bezeichnung AdWords wurde 2018 durch Google Ads ersetzt. Der eigentlich überholte Name AdWords hält sich aber hartnäckig.

Der Clou von Werbung auf Google: Ihre Werbeanzeige erscheint nur dann, wenn der potenzielle Kunde nach Ihrem Produkt oder nach Ihrer Dienstleistung sucht. Die Streuverluste sind also minimal. Günstige Werbeanzeigen mit maximalem Erfolg. Sie zahlen nur für Anzeigen, auf die auch geklickt wird.

Google Ads bietet mehrere Anzeigenformate an, die nicht nur auf der Google-Ergebnisliste gezeigt werden, sondern auch auf anderen Webseiten. Am bekanntesten sind aber die Werbeanzeigen, die auf den ersten Blick wie Suchergebnisse aussehen:

  • Drei Anzeigentitel (je 30 Zeichen)
  • Die URL (Internetadresse)
  • Zwei Beschreibungen (je 90 Zeichen)

Die bezahlten Anzeigen werden meist über den üblichen (organischen) Suchergebnissen platziert. Sie sind zwar als kommerzielle Werbung gekennzeichnet, werden aber von den Usern genauso aufmerksam registriert wie die organischen Suchergebnisse.

Das Prinzip dieser Google Werbeanzeigen ist recht einfach:

  • Sie formulieren einen Anzeigentext und geben diesen im Google Ads-System ein.
  • Sie legen für ein bestimmtes Keyword, bei dessen Suche Ihre Anzeige erscheinen soll, einen Maximalbetrag fest, den Sie für einen Klick zu zahlen bereit sind.
  • Ob und an welcher Position Ihre Anzeige erscheint, entscheidet sich nach einem komplizierten Auktionssystem, das vor allem den von Ihnen festgelegten Preis, aber auch andere Kriterien berücksichtigt.
  • Als Werbetreibender zahlen Sie nur für die Anzeigeneinblendungen, auf die auch geklickt wird.

Der grösste Vorteil von Google Ads ist natürlich die Reichweite: Jeder kennt Google, und die allermeisten Internetuser nutzen die grösste Suchmaschine als erste Anlaufstelle für ihre Fragen.

Aus diesem Grund ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) für die organischen Suchergebnisse so wichtig. Eine vordere Platzierung auf der Google-Ergebnisliste ist für Unternehmen bares Geld wert.

Aber SEO ist ein sehr langfristiges Unternehmen, das viel Aufwand erfordert. Es ist nicht leicht, auf die ersten Plätze zu kommen. Ohne Geduld ist SEO von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Mit Google Ads dagegen kann eine Kampagne sofort gestartet und jederzeit wieder gestoppt werden. Für vergleichsweise wenig Geld erzielen Sie ohne Wartezeit die begehrten vorderen Google-Positionen.

Google Ads ist nicht ohne Grund das beliebteste Mittel für SEA. SEA steht für Search Engine Advertising – Suchmaschinenwerbung. Und in der Praxis ist SEA nichts anderes als Google AdWords. Google Ads ist aber nicht nur wegen der marktbeherrschenden Stellung von Google so erfolgreich. Die Vorteile von Google Werbeanzeigen sind vielfältig:

  • Sie behalten als Werbetreibender die Kosten jederzeit unter Kontrolle.
  • Werbeanzeigen bei Google lassen sich nicht nur auf bestimmte Keywords, sondern beispielsweise auch auf Region, auf die Art der Endgeräte oder die Tageszeit einstellen: Schalten Sie Anzeigen zum Beispiel nur dann, wenn Sie im Büro ansprechbar sind. Oder präsentieren Sie Anzeigen nur für Touristen, die sich gerade in Ihrer Stadt aufhalten und mit mobilen Geräten unterwegs sind.

Google Ads bietet Ihnen viele Möglichkeiten, die Stärke einzelner Keywords zu überprüfen.Neben diesen Vorteilen hat Google Werbung noch einen weiteren grossen Pluspunkt: Durch die zielgenaue Platzierung Ihrer Werbung erreichen Sie qualitativ hochwertige Besucher, die grundsätzlich kaufgeneigt sind.

Sie gewinnen nicht nur mehr Besucher für Ihre Website, sondern auch Klicks, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer Conversion sehr hoch ist: So machen Sie Besucher zu Kunden.

Werbung hat natürlich ihren Preis. Bei Google Ads richtet sich der Preis immer danach, auf wie viele Anzeigen geklickt wurde. Dieser Preis wiederum ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Die Keyword-Konkurrenz: Es ist klar, dass ein hart umkämpftes Keyword (wie zum Beispiel „Auto“) teurer ist als ein Nischen-Keyword, nach dem nur selten gesucht wird (zum Beispiel „Rikscha“).
  • Die Position: Eine Anzeige ganz oben kostet in der Regel mehr als eine niedrigere platzierte Anzeige.

Zusätzlich bemisst sich der Preis nach besonderen Qualitätskriterien: An dieser Stelle schaltet sich Google mit einem speziellen Algorithmus ein. Je besser eine Anzeige zu dem Suchbegriff passt, desto niedriger ist tendenziell der Anzeigenpreis.

So erscheint eine besonders Keyword relevante Anzeige bei gleichem Budget häufiger. Denn die Suchmaschine hat ebenfalls ein eigenes Interesse daran, dass die Suchergebnisse den User glücklich machen.

Im Einzelnen sind diese Kriterien jedoch sehr kompliziert. Auch die Qualität der Zielseite und die voraussichtliche Klickrate spielen dabei eine Rolle.

Weil das Google Ads-System sehr viele Möglichkeiten zur differenzierten Anzeigenschaltung aufweist, gibt es auch viele Möglichkeiten, mit einem niedrigen Budget eine maximale Wirkung zu erzielen.

Am wichtigsten ist die Minimierung von Streuverlusten – und dies geschieht am besten, indem man die Keyword-Optionen von Google AdWords nutzt.

So können Sie auswählen, ob Ihre Anzeige auch bei der Eingabe von Synonymen oder passenden Wortgruppen eingeblendet wird. Sie können aber auch festlegen, dass die Anzeige nur bei genau bezeichneten Suchbegriffen erscheint.

Eine weitere Möglichkeit, die Effizienz der Anzeigen zu steigern und somit die Kosten zu minimieren, ist die Nutzung von Long-Tail-Keywords. Sie sind für Google AdWords besonders interessant.

Long-Tail-Keywords sind lange Suchbegriffe, die aus mehreren Wörtern bestehen. Das Gegenteil sind Short-Head-Keywords. Beispiel:

  • Short-HeadKeyword: „Hotel in Zürich“
  • Long-Tail-Keyword: „3 Sterne Hotel in Zürich Nähe Hauptbahnhof“

Die Long-Tail-Keywords haben zumeist ein niedrigeres Volumen. Das heisst: Sie werden seltener als Suchbegriff eingegeben. Aber sie sind besonders klickstark und viel näher an einer wertvollen Handlung. Das leuchtet auch unmittelbar ein. Denn Long-Tail-Keywords sind differenzierter. Die Anzeigen können entsprechend angepasst werden, um genau die Sucher-Intention zu treffen.

Die Frage der Kosten für Werbung auf Google hängt natürlich auch massgeblich davon ab, wie effektiv die Anzeigen sind.

Auch ein sehr hoher Preis für einen Klick lohnt sich, wenn der ROI (Return on Investment) stimmt – das heisst, wenn die Anzeige wirkt und der Besucher zum Kunden wird. Und es gibt viele Möglichkeiten, die Effektivität von Anzeigen zu kontrollieren.

Mit dem Conversion-Tracking können Sie den Erfolg Ihrer Werbekampagnen messen. Google stellt hierfür Tools bereit, welche die Aktionen der Besucher Ihrer Website bis ins Detail messen.

Wichtig dafür ist, dass die Conversion (also die Aktion, die untersucht werden soll) genau bestimmt wird. Meist handelt es sich dabei um eine Bestellung oder eine Anfrage (Lead).

So erhalten Sie in kürzester Zeit viele Informationen über die Leistungsfähigkeit Ihrer Anzeigen und Ihrer Website – als Grundlage für ständige Optimierungen. Eine intelligente Google Ads-Kampagne kombiniert klickstarke Anzeigen mit einer benutzerfreundlichen Webseite.

Werbung bei Google ist nicht nur auf erfolgreiche Textanzeigen in der Google-Ergebnisliste beschränkt. Sie können Neukunden auch dort ansprechen, wo sich Ihre Zielgruppe gern aufhält.

Google verfügt nämlich über ein leistungsstarkes Display-Netzwerk. Dieses besteht aus Millionen von Websites, Nachrichtenseiten und Blogs, aber auch YouTube. Auf diesen Partnerseiten lassen sich Anzeigen mit Bildern und Videos platzieren.

Damit auch diese Anzeigen zielgruppengenau wirken, werden sie nur den Usern angezeigt, die durch ihr Surfverhalten bereits bestimmte Interessen signalisiert haben. Auch die Thematik der jeweiligen Partnerseiten ist für die Schaltung der Anzeigen relevant.

Google Anzeigen können auch auf werbefinanzierten Apps aus dem Google Play Store platziert werden.

Google Ads ist ein geniales Werbesystem und ein Schulbeispiel für Inbound Marketing. Mit Inbound Marketing nutzen Sie das bereits vorhandene Interesse potenzieller Kunden an Ihrem Unternehmen.

Als Werbetreibender erscheint Ihr Angebot nur bei den Kunden, die gerade auf der Suche nach Ihrem Produkt sind. Doch auch hier gilt, das Werbemittel gezielt einzusetzen. Folgende Fehler müssen Sie vermeiden:

  • Verpasste Entwicklungen. Wer die Performance von Google-Anzeigen nicht ständig überwacht und auf Veränderungen nicht zeitnah reagiert, verliert Geld.
  • Die Anzeige und die Website passen nicht zum Keyword. In diesem Fall stösst Ihre Anzeige kaum auf das Interesse des Suchenden.
  • Unpassende Zielseiten. Wohin führt Ihre Anzeige? Am besten zu einer eigens für die Kampagne entworfene Landingpage. Ein Link zur allgemeinen Startseite verwirrt potenzielle Kunden, die ein bestimmtes Produkt erwarten.
  • Es wird nur eine Anzeigengruppe gebildet, sodass keine spezifische Aufteilung nach Intent (Absicht des Nutzers) erfolgt.
  • Alle automatischen Vorschläge von Google werden unreflektiert übernommen.
  • Fehler bei den Keyword-Optionen und Nichtüberprüfen der tatsächlichen Suchbegriffe.
  • Fehler bei der geografischen Eingrenzung.
  • Die Conversions werden nicht gemessen und nicht analysiert.

Google Ads ist ein extrem flexibles und leistungsstarkes Werbemittel. Es wirkt schnell und gezielt. Um die Vorteile der Werbung auf Google effektiv auszunutzen, ist Fachwissen und Erfahrung gefragt.

Als Online Marketing Firma in Zürich und zertifizierter Google Partner unterstützen wir Sie dabei. Machen Sie deshalb den ersten Schritt und nehmen Sie Kontakt mit uns auf – für ein unverbindliches Beratungsgespräch, das sich auf jeden Fall lohnen wird.

Mehr Umsatz mit Google Werbung? Kontaktieren Sie uns jetzt!

  • CO2 Kommunikation - Agentur für Online-Marketing
  • Seconda Posta Vecchia
  • Adetswilerstrasse 45b
  • 8345 Adetswil-Zürich
Menü schliessen
workshop-popup-min

SEO-Workshop

Ganz nach dem Motto „Zuerst die Pflicht, dann die Kür!“ Melden Sie sich jetzt an!