Sie wollen
Kostenlos & unverbindlich.
Dann kontaktieren Sie uns jetzt!
  1. den IST-Zustand Ihrer Website kennen?
  2. wissen, was Ihre Mitbewerber besser machen?
  3. Ihr Potenzial voll ausschöpfen?
SEO Info-Anlass
Slider
Sie wollen
den IST-Zustand Ihrer Website kennen?
wissen, was Ihre Mitbewerber besser machen?
Ihr Potenzial voll ausschöpfen?
Dann rufen Sie uns jetzt an!
Slider

SEO Analyse – kurz und bündig erklärt

Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht es darum, dass die Webseite Ihres Unternehmens ein möglichst gutes Google-Ranking erhält. Um dieses Ziel zu erreichen, sind eine Reihe von Analysen erforderlich. Je gründlicher diese Analysen durchgeführt werden, umso überzeugender fallen die Ergebnisse der Optimierung aus.

Die SEO Analyse gliedert sich in Bereiche, die sich unmittelbar auf Ihre Webseite beziehen und solche, die externe Faktoren oder künftige Potenziale untersuchen. Manche Analysen müssen immer wieder durchgeführt werden, um festzustellen, was die bisherigen Massnahmen bereits gebracht haben und ob sie sich optimieren lassen. 

Die SEO Analyse bildet das Fundament professioneller Suchmaschinenoptimierung. Wenn die Analyse vernachlässigt wird, geht die spätere Optimierung von falschen Voraussetzungen aus und führt nicht zu den gewünschten Ergebnissen.

Wir übernehmen für Sie gerne alle Schritte der SEO Analyse. Kontaktieren Sie uns jetzt!

SEO Analyse im Detail

Ihre Webseite bildet die Grundlage Ihrer Präsenz im Internet. Aus diesem Grund besteht der erste Schritt der SEO Analyse immer darin, sich näher mit der bestehenden Internetseite zu beschäftigen. Dabei geht es vor allem darum, die Programmierung zu überprüfen, um herauszufinden, ob es hier Fehler und Schwächen gibt, die ein gutes Google-Ranking verhindern.

Hierbei muss unter anderem Folgendes überprüft werden:

  • Kann die Website von Google gelesen und indexiert werden?
  • Entspricht der Programmiercode den W3C Bestimmungen?
  • Wurde mit Frames oder mit Tabellen programmiert?
  • Erfolgt die Umleitung der Domain mit und ohne „www“ korrekt?

Der wohl wichtigste Teil der SEO Analyse ist die sogenannte Keyword-Analyse. Hierbei geht es darum, die Suchbegriffe zu finden, unter denen Ihre Zielgruppe nach Ihrem Unternehmen und Ihren Angeboten sucht. Da sämtliche Massnahmen in Sachen Suchmaschinenmarketing auf solche Suchbegriffe abgestimmt sind, spielt die Keyword-Analyse eine besonders zentrale und wichtige Rolle.

Diese Form der Analyse betrifft zwei verschiedene Bereiche. Zum einen geht es nämlich darum, geeignete Suchbegriffe zu finden, zum anderen müssen diese in Bezug auf ihr jeweiliges Potenzial überprüft werden.

Ideen für Keywords finden Sie mit den folgenden Methoden besonders gut:

  • Brainstorming
  • Analyse der Keywords der Konkurrenz
  • Google-Tools und andere Tools zur Keyword-Recherche
  • Befragungen von Besuchern und Kunden
  • Auswertungen der Google Search Console

So entsteht eine ausführliche Liste mit potenziell geeigneten Keywords. Diese müssen nun in einem zweiten Schritt per Webrecherche und mit geeigneten Tools noch analysiert werden.

Dabei soll herausgefunden werden, wie häufig nach ihnen gesucht wird und wie gross die Konkurrenz jeweils ist. So entsteht eine qualifizierte Liste mit Suchbegriffen, die für die weiteren Arbeitsschritte des Suchmaschinenmarketings verwendet werden können.

In diesem Zusammenhang spielt auch die intensive Betrachtung Ihrer Mitbewerber eine wichtige Rolle. Ihr Google-Ranking hängt nämlich nicht nur davon ab, wie gut Sie Ihre Webseite selbst optimiert haben, sondern auch von den Aktivitäten Ihrer direkten Konkurrenz.

Schliesslich konkurrieren Sie mit Ihren Mitbewerbern um eine möglichst gute Position bei Google.

Nachdem die Keyword-Analyse abgeschlossen wurde, kennen Sie die Suchbegriffe, die für Ihr Unternehmen wirklich wichtig sind. Dadurch können Sie jetzt überprüfen, wie stark die Keywords auf Ihrer Webseite bereits vertreten sind.

Damit Google weiss, unter welchen Suchbegriffen Ihre Webseite auf der Ergebnisseite angezeigt werden soll, muss die Suchmaschine wissen, wovon Ihre Inhalte konkret handeln. Aus diesem Grund überprüft Google Ihre Texte regelmässig und untersucht dabei mit einem komplexen technischen Verfahren, um was es auf Ihrer Webseite geht.

Hieraus leitet die Suchmaschine letztlich ab, für welche Nutzer und für welche Sucheingaben Ihr Content besonders nützlich ist. Diese Einschätzung hat einen sehr grossen Einfluss auf Ihr Google-Ranking.

Dabei erkennt der Google Algorithmus auch die Qualität Ihrer Inhalte. Hierzu wird zum Beispiel analysiert, wie viele thematisch verwandte Begriffe in Ihren Texten auftauchen, wie aktuell Ihre Inhalte sind oder wie tief sie sich mit einem bestimmten Thema auseinandersetzen.

Ebenso spielt auch die Häufigkeit, in der die Suchbegriffe verwendet werden, eine gewisse Rolle. Hier gilt, dass es sich negativ auswirkt, wenn Keywords unnatürlich häufig in Texten vorkommen. Ganz ohne Keywords geht es aber natürlich auch nicht. Google könnte dann nicht mehr feststellen, mit welchen Themen sich Ihr Inhalt beschäftigt.

Im Rahmen der OnPage-Analyse werden zunächst die folgenden Faktoren überprüft:

  • Sind die Fokus-Keywords in den wichtigsten Überschriften vorhanden?
  • Kommen Keywords und Synonyme ausreichend im Text vor?
  • Gibt es auf der Webseite doppelte Inhalte?

Wenn dies abgeschlossen ist, müssen als nächstes die Meta-Informationen überprüft werden. Hierbei geht es vorrangig um den Title- und den Description-Tag. Diese werden nämlich auf der Google-Ergebnisseite angezeigt, wenn Ihre Webseite dort eingeblendet wird.

Die Analyse beschäftigt sich also mit der Frage, ob diese Meta-Tags bereits gesetzt wurden und ob sie in Bezug auf ihre Länge und ihren Inhalt optimiert sind.

Nicht nur Faktoren Ihrer eigenen Webseite haben einen Einfluss darauf, wie gut Ihr Google-Ranking ausfällt. Hier spielen auch sogenannte Backlinks eine wichtige Rolle.

Bei Backlinks handelt es sich um Verweise, die von anderen Webseiten auf Ihre Seite gesetzt werden. Die Qualität der verlinkenden Seiten hat einen starken Einfluss darauf, wie Ihr Unternehmen von Google gesehen wird.

Aus diesem Grund müssen die bestehenden Backlinks unter folgenden Kriterien geprüft werden:

  • Wie viele und welche Backlinks existieren überhaupt?
  • Wie gut ist die Reputation der verschiedenen Linkpartner?
  • Welche Linktexte wurden gesetzt?
  • Wie wichtig ist der Linkaufbau für Ihr künftiges Google-Ranking?

 Für diese Analyse ist der Einsatz von speziellen Werkzeugen erforderlich. Ein gutes Beispiel dafür sind die LinkResearchTools (www.linkresearchtools.com/de/), die verschiedene Werkzeuge rund um die SEO Analyse bieten.

Das Ranking Ihrer Webseite für bestimmte Suchbegriffe oder Kombinationen von Keywords lässt sich recht einfach herausfinden. Geben Sie hierzu bei Google einfach den jeweiligen Begriff oder die Suchphrase ein und ermitteln Sie, an welcher Stelle der Ergebnisseite Ihr Unternehmen angezeigt wird.

Wichtig ist dabei, dass dieser Ranking-Check regelmässig durchgeführt werden muss. Ganz zu Beginn gibt sein Ergebnis Auskunft über den Status Quo. Es lässt sich klar erkennen, wo Ihre Webseite in Bezug auf SEO aktuell steht.

Darüber hinaus sollte der Ranking-Check monatlich durchgeführt werden. Auf diese Weise lässt sich nämlich klar erkennen, was die verschiedenen SEO Massnahmen bereits gebracht haben.

Ebenfalls lässt sich dabei feststellen, ob sich Ihr eigenes Ranking durch die Aktivitäten Ihrer Mitbewerber wieder verschlechtert hat. Mit professionellen Tools lassen sich die relevanten Faktoren automatisch überwachen.

Damit dient dieser Teil der SEO Analyse auf der einen Seite der Bestimmung der Ausgangssituation und auf der anderen Seite der Erfolgskontrolle und Optimierung.

Wollen Sie den IST-Zustand Ihrer Website kennen und Ihr Potenzial voll ausschöpfen? Kontaktieren Sie uns jetzt!